Interview mit Anne Sono

von und mit Anne Sono

Erzähle weiter 🙂

Gib uns Feedback 🙂

 »Es braucht gar nicht viel, sondern diese ehrliche Innenschau halten und dann erste Schritte gehen und dann wirst Du auch Wege finden und Menschen finden, die Dich begleiten. Es heißt nicht, Du musst alles alleine machen. Wenn Du bereit bist, kommen auch die richtigen Helfer, die Dich nicht neu abhängig machen.«

Anne Sono

Du möchtest Zugang zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir als einer der Ersten das Selbstheilungkonferenz-Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen – JETZT zum Aktionspreis!

Diese Abbildung ist nur symbolhaft. Das Produkt ist digital!

Anne Sono

Anne Sono ist Filmemacherin, Schulgründerin, Inhaberin von blue bell media. Sie hat die Stiftung Ars Sana ins Leben gerufen und ihre Vision ist es, dass Heilzentren entstehen, wo Menschen hingehen können, um bei sich selbst anzukommen.

www.bluebell.de

www.suchtsymposium.com

www.arssana.org

Blue Bell Media

Technisches

Falls Du das Video nicht abspielen kannst, aktualisiere bitte Deinen Browser oder lade Dir einen von diesen 5 Browsern (zusätzlich) runter:

(Klicke auf den Link zum Download/Aktualisieren)

Öffne dann die Seite mit dem Interview in dem gewählten Browser.

Wenn dass nicht funktioniert, schaue bitte hier zu unseren »oft gestellten Fragen«, melde Dich bitte bei uns via Kontaktformular oder per Mail.

Wir freuen uns über Rückmeldungen von dir!

43 Kommentare

  • Manfred THEILE

    Liebe Anne!

    Dein hohes Bewusstsein ist für mich eine grosse Freude.
    Schön, dass es dich gibt!

    Gottes reichen Segen
    wünscht dir Manfred

  • Claudia

    Claudia
    liebe Anne

    was sind die 12 Schritte?

    • Margarete

      Hallo Claudia,
      im Internet findest du einige Seiten über die 12 Schritte von Alkoholikern, aber auch von Essgestörten.
      Gruß

      • Brigitte

        Und von Co-Abhängigen. Diese Bewegung heißt
        Al-Anon.

  • Eva

    Danke Anne, dass wir dich in diesem Interview noch tiefer kennenlernen dürften. Dein Mut, deine Ehrlickeit und deine Vision steckt an und inspiriert. Es tut so gut zu spüren, dass du gar nicht anders kannst als deine Samen in die Welt zu werfen und andere anzustecken und mitzureißen, selbst wenn es über deine Kräfte geht. Du hast etwas ganz Großes in die Welt gebracht mit diesem heilsamen Symposium und bist ein großes Geschenk!!!
    DANKE!!!!! Und jetzt genieße die Früchte deiner Arbeit und lass die Seele baumeln, spiele, tanze und freu dich bedingungslos und ausgiebigst.
    NAMASTE. Ich Grüße das Göttliche in Dir.
    Eva

  • Liebe Anne, dieses Interview hat mich am meisten berührt. Danke für deinen Mut und deine Offenheit.

    Liebe Grüße Kim

  • für mich war das Interview mit Anne selbst besonders wertvoll vielleicht weil mich das Thema „mich zeigen“ beschäftigt. Ich habe die Vision, dass ich mein Leben einbinde in den Rhythmus der Natur und des Lebens. Ich lebe in einer Gemeinschaft von Menschen, die bereit und offen sind, naturnahe und -freundliche Lösungen für ihr gesamtes Sein zu leben auch wenn ich nicht weiss wie das entstehen kann. Ich habe einen Platz in dieser Gemeinschaft, bin dort sowohl an meinem ganz persönlichen Rückzugsort als auch an gemeinsamen stillen Plätzen und ebenso an gemeinsamen Plätzen der Begegnung und des Austausches. Es existieren Gemeinschaften in Deutschland und ich denke, dass sich einige davon zu Heilzentren entwickeln können. http://www.gemeinschaften.de (nicht von der Seitenaufmachung verwirren lassen – haben sehr viel Infos und Verbindungen) ist eine der Adressen, bei der Du fündig werden könntest liebe Anne. Ein paar wenige habe ich auch schon besucht – z.B. hat mir http://www.windbergev.de gut gefallen. Ich danke Dir für Dein Sein und Dein Tun.

  • Karolina

    Liebe Anne,
    Danke für dein großes Geschenk dieses Symposiums und Danke, dass du dich selbst geschenkt hast.

  • Karin

    Liebe Anne,
    mein geliebter Trommellehrer Helge aus Berlin hat mir Dein Symposium warm ans Herz gelegt.

    WELCH EIN JUWEL UND EIN GROSSES JA FÜR DAS LEBEN !!!

  • Mirabelle Viviana

    Liebe Anne,
    Wie wunderbar, das Interview mit Dir zu hoeren und Dich zu erleben. Es hoert sich alles soooo vertraut an. Verrueckt!
    Ich habe in Potsdam eine Zeit in alternativer Schule und Kindergarten gearbeitet und bin jetzt hier in Schottland lebend auch seit 6 Jahren am 12 Schritte arbeiten und bin genau wie Du der Meinung, dass sie ein Friedensweg zu sich sselbst sind. Vielen Dank fuer Deinen Mut und Deinen Einsatz, dass Du Dich hier so geoeffnet hast und all diese Interviews zusammengebracht hast. Sei bedacht und umarmt.

  • Liebe Anne,
    ganz herzlichen Dank für deine Worte und Taten, deine Ausstrahlung und liebevolle Art in den Interviews!
    Dorothea

  • Liebe Anne – „Königin“ des so wichtigen, inspirierenden, hoffnungsgebenden, ehrlichen und tiefergreifenden Kongresses – viele Schatten und auch viel Licht hat es berührt in mir. Danke von ganzem Herzen an Dich und Deinen sorgsam auserwählten „Sprechenden“ und alle daran Beteiligten. Nun ist es fast zu Ende und ich bzw. wir dürfen mit neuen Erkenntnissen und mit mehr Mut zur Ehrlichkeit und Offenheit, mit mehr Liebe zu uns selber, mit mehr Verständnis und Mitgefühl unseren Mitmenschen und dem Leben gegenüber wieder erneut und sehr bereichert unseren Weg achtsamer und liebevoller weiter gehen. Auf dass uns dies alles Gelinge und die Samen, die du gesät hast – in uns weitere Früchte tragen – das wünsche ich mir. Und uns allen – nur das Allerbeste. Von ganzem Herzen sei euch gedankt. Ich war keine „einfache“ Teilnehmerin mit meinen Kommentaren und doch mit Herzen und auch manchmal mit „süchtigem“ Herzensblut dabei. Du wirst verstehen, ich hoffe, ich weiß….Liebste Grüße Elisabeth (Elisha)

  • Elfie

    Wunderbar offenes Gespräch mit viel Gefühl und Hoffnung und Visionen, welche ich auch in mir trage. . .Ich glaube an Heilung, habe sie auch erfahren, bei mir selbst und bei meinen Kindern. . .Diese Erfahrung konnte ich mit meinem Glauben machen, da mit der Bereitschaft und Geduld uns manches von höherer Warte aus ins Leben gesandt wird. . .Wir brauchen stärkende Gemeinschaften, die außerhalb des „kranken Systems“ entstehen und sich lichtvoll und heilend ausbreiten und wachsen. . .Wir sind auf dem Weg in ein neues Zeitalter und haben die große Chance den Wandel zu gestalten. . .Danke für die Inspirationen !

  • Gabriele

    Liebste Anne.
    Danke für dein Wirken. Deine Offenheit.
    Die zauberhafte Tatou hat die Gabe des Zuhörens , so wunderbar dargeboten…..
    Ich habe diese Tage intensiv genossen und viel gelernt und obwohl ich wirklich sehr knapp bin mit dem Geld, ich werde mir das Paket anschaffen. Schön aus Dankbarkeit und Wertschätzung für deine Arbeit.
    In Verbundenheit. Gabriele

  • Daniela Stöckl

    Liebe Anne,

    vielen Dank für diesen Kongress. Deine Mühen, deine geniale und einfühlsame Interviewführung.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    • Paul Schmidmayr

      Hallo Daniela,

      danke für Deine Arbeit 😉

      lg Paul

      • Anne

        Ich bin gesegnet mit dem weltbesten Team! Ohne Euch gäbe es das alles gar nicht♥

  • Liebe Anne, vielen lieben Dank für die zahlreichen Impulse dieses Symposiums. Ars Sana interessiert mich sehr und ich würde gern einmal mit Dir darüber sprechen.

  • Liebe Anne,
    Herzdank für all die Arbeit, Dein großes Engagement das Thema Sucht auf einen guten, Versöhnung schaffenden Boden zu bringen und Verständnis und Empathie für die eigenen Prozesse zu initiieren.
    Letztendlich ist Sucht ja auch nur ein Ausdruck von schwer zu bewältigenden Einsamkeitsgefühlen und genau das hat bei mir immer wieder angedockt, das war wohl der Auslöser, alle Interviews kontinuierlich zu verfolgen und viele Aspekte daraus in meine Arbeit mit mir und meinen Kunden zu integrieren.
    Alle Interviews waren Impulsgeber anders über die Suchtauslöser zu reflektieren und zu fühlen (!), dank Deiner authentischen Art, Dich zu zeigen und Deinen sehr wertschätzenden Fragen und dem Hinterfragen von möglichen Lösungen im Aufzeigenden von sehr vielen unterschiedlichen Ansätzen für Heilung.
    ich wünsche Dir alles Gute für Dich und Deine weiteren Herzensprojekte!
    liebe Grüße Ulla

  • brigitte

    liebe anne,

    so great – so sehr berührend – schön, dass es dich gibt –
    ich werde moich in sachen stiftung melden!
    geht es dir wieder besser?

    von herzen alles alles liebe
    brigitte

  • Maria

    Ein herzliches Dankeschön ♡ für deine vielen Worte zu einem so wundervollem Thema ☆.Die Offenheit nimmt zu und die Menschen merken,daß das ankommt.Aber es gibt eben immer noch diese Kritiker,wenn man es ehrlich meint und sie dich anzweifeln.Du stehst nicht mehr so allein,Gemeinschaft wächst und es werden immer mehr,die sich befreien wollen.
    Es ist so herrlich dieses Symposium gehört/gesehen zu haben.Tausend Dank an dich und deine Speaker.
    LG Maria

  • Brigitte

    Sehr schönes ehrliches Interview. Jeder kann nur der Experte seines eigenen Lebens sein bzw. werden!
    Danke für dieses wunderbare reiche Symposium. Schön, dass es dich gibt Anne. ❤️

  • Chris

    Liebe Anne,
    ich bin tief berührt und fühle mich soo verstanden.Was du aussprichst hab ich auch empfunden in meinen schwersten Zeiten nicht in Zusammenhang mit Sucht sondern mit schwerer Krankheit: Die Hingabe an die göttl. Kraft ist der erste Schritt zur Heilung- nicht das willensmäßige Dagegenankämpfen. Die Ärzte hatten mich aufgegeben, hatten keine Hoffnung mehr, wussten nicht wie es weitergehen soll, ich war total verzweifelt. Bis ich dann entschied okay wenn es so sein soll dann werd ich mich jetzt nicht mehr wehren- ich empfinde zwar mein Leben als noch nicht komplett, aber wenn es mein Schicksal ist, dann werde ich jetzt gehen- ab diesem Moment empfand ich tiefen Frieden und dies war auch der Wendepunkt und ganz, ganz langsam ging es wieder aufwärts.
    Vielen Dank für diese tiefberührenden und kostbaren Intervievs, mögen sie vielen Menschen Mut und Hoffnung machen.
    LG Chris

  • Reza

    Liebe Anne,
    Du hast Kraft ,Du hast Mut ,Du hast Liebe und Du bist bereit dies alles zu teilen.
    Das zeigt Deine eigentliche Größe.
    Möge diese Größe stetig wachsen und sich unendlich entwickeln.
    Für die Zuschauer hast Du eine Gemeinschaft erschaffen, die aus dem Geist nicht mehr weg zu denken ist.
    Der Spruch Einer für Alle – Alle für Einen ,findet hier große Bedeutung.
    Du hast etwas wundervolles großes geschaffen und alle eingeladen es Dir nach zu machen.
    Hier fehlen die Worte…
    Schön,dass es Dich gibt.
    Mit den allerherzlichsten Grüßen ,
    Reza

  • Andrea

    Herzensdank!

  • Liebe Anne, Dein Interview hat mich bewegt und sehr berührt! Es ist Zeit Dich mehr zu Zeigen! Dein ganzes Symposium ist eine reine Heilreise auch hinter den Kulissen gerade die Energie zu halten, Feedbacks lesen zu dürfen! Es ist für mich einer der mit besten Konferenzen im Deutschsprachigen Raum und von Deinen Konferenzen bin ich eh begeistert! Ich Danke von Herzen mit Tränen in den Augen! Manuela

    • Anne

      Danke liebe Manuela, danke für Deine große Liebe mit der Du die vielen Hunderte von Mails und Supportanfragen beantwortest!

  • Elke

    Liebe Anne,
    das Elke hat das grosse Bedürfniss Dir aus tiefstem Herzen zu Danken das es Dich gibt. Deine grossartige Arbeit erweitert die Herzen & Heilung beginnt mit diesem Weg.
    Es ist ein kostbares Geschenk welches Du uns & Dir selbst mit Deiner Ehrlich offenen Art überreichst.
    Ich liebe Dich, Deine Person & Deine wunderbare Ausstrahlung.
    Von Herzen Elke
    *Juck it* mein Motto *Folge bedingungslos Deinem Herz* mach es, tue es, Juck it, lebe Selbst.

  • Rita

    Liebe Anne, Dein Interview hat mich ganz tief berührt! Einen ganz großen Herzensdank dafür! Ebenso für deine Offenheit, für dein dich zeigen, deine tiefgründigen Fragen und deine so großartige Arbeit mit diesem Symposium. Ich hatte mich immer wieder gefragt wie sich die Sucht der Selbstzerstörung bei dir gezeigt hat und siehe da genau dies mache ich auch, nur läuft es unter Neurodermitis… Tausend Dank für dein Augen öffnen.
    Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Kraft und Achtsamkeit für dich! Alles Liebe Rita

  • Dagmar Schlecková

    Danke für das Teilen an deiner Geschichte, liebe Anne. Man sieht dir in den Augen, dass du einen Leidensweg hinter dir her hast. Alles Gute und Liebe für deine Zukunft und viel Inspiration und Kraft für dein Projekt.
    Dagmar

  • Waltraud

    Liebe Anne,
    vielen Dank für den Kogress. Besonders zwei Gespräche haben mir geholfen wieder mehr mit mir in Kontakt zu kommen. Was ist das für eine Atemübung die spontan zur Heilung der Selbstverletzung geführt hat?
    Ich wünsche Dir viel Kraft und Erfolg damit Deine Vision sich erfüllt.
    Von Herzen alles Liebe Waltraud

  • Beatrix

    Liebe Anne
    und an alle, die an diesem Symposium mit gewirkt haben, ein großes Danke.
    Diese Arbeit verdient einen großen Applaus und Respekt.
    Die Ehrlichkeit und Beiträge aller Teilnehmer waren sehr emotional und vieles muss auch noch „verdaut“ werden.
    Deshalb habe ich mir auch das Kongresspaket gekauft.
    Insgesamt ein gelungenes Symposium.
    Erkenntnisreich und voller Mysterien.

    Und an Dich liebe Anne, ein großes Kompliment.
    Du hast diese Symposium meisterhaft geführt.

    In Dankbarkeit und Demut
    Beatrix

  • martina

    liebste anne,
    da kann ich mich den wundervollen Kommentaren sofort anschließen!
    DANKE, DANKE, DANKE
    du bist entdecker- aufdecker, mutmacher- mitmacher ….. und motovierst uns ganz einfach mitzumachen und einfach über das erkennen alles zu lieben was ist.
    vielen liebsten dank
    martina

  • Isabell

    Liebe Anne, Du bist ein wahrer Schatz für diese Welt mit Deinen Kongressen/Symposien, welche die Menschen so bereichern und auf Ihrem Heilungsweg unterstützen. Ich bin voller Ehrfurcht und Respekt vor deinem Mut und der Ehrlichkeit mit der Du die Themen zu den Menschen bringst.
    Herzens Danke an Dich und Dein Team!
    Als Co Abhängige vor ein paar Jahren, bin ich selbst mit dem Buch von Peggy Claude-Pierre „Der Weg zurück ins Leben“ mit dem Suchtthema Anorexie bei meinen beiden Töchtern konfrontiert gewesen. Das Buch ermöglichte mir endlich die Angst loslassen, die mich davor beherrscht hat.
    Für Deine Vision mit den Heilplätzen wünsche ich Dir einen reichen Segen und viel Kraft ❤️
    Isabell

  • Angelika

    Sehr bewegend und großartig, wie offen sich beide
    Gesprächsteilnehmer dem unglaublich wichtigen
    Themenkreis hingeben.
    Überaus wertvoll und einzigartig!

  • Gerhard Reichel

    Liebe Anne,

    danke für das Symposium.

    Habe mir gerade das Interview mit dir angehört und sehr viel verstanden, so wie es eben von meinem Standpunkt aus möglich ist. Hätte wohl auch beinahe zu allem was du sagtest, Ergänzungen aus meiner Sicht und aus meinem Blickwinkel hinzufügen können. Das will ich nicht tun.

    Lediglich ein Thema, was mir wichtig ist, möchte ich ansprechen. Es ist die körperliche Gesundheit und die beim Nichtvorhandensein von ihr, die zwangsläufig auftretenden Fressattacken.

    Hatte bis vor etwa 6 Wochen ähnliche Symptome in Verbindung mit Heißhungerattacken. Dann begann ich mit einer Darmsanierung (Schwefelkur nach Dr. Probst). Gleich am ersten Tag verabschiedeten sich per Stuhlgang große Mengen an Hefepilzen (war deutlich am Geruch erkennbar). Diese Hefepilze gehören (zumindest in dieser Populationsgröße) nicht in den Darm und lösen meiner Ansicht nach die Fressattacken aus. Sie ernähren sich von Stärke und/oder Zucker.
    Seit ich die erst mal loshatte, sind meine Heißhungerattacken verschwunden. Es zeigte sich allerdings, dass auch sonst mein Darm schon geschädigt war und weiter heilen darf. Deshalb setze ich bis Heute die Schwefelkur fort. Ist zwar mit unangenehmen Gerüchen (vergleichbar mit Stinkbomben oder faulen Eiern) verbunden, aber da gehe ich durch.
    Kann mir gut vorstellen, dass das für dich gar keine Neuigkeit ist, möchte aber einfach mal die körperlichen Hintergründe von “Sucht” anführen.

    Würde mich freuen, wenn ich dir wenigstens ein Wenig helfen konnte.

    Mögen alle Menschen heil und rein werden an Körper und Geist. Mögen alle Menschen glücklich sein.

    Viele liebe Grüße
    Gerhard

  • Anneli

    Liebe Anne ich habe gerade dein Interview mit Tausendschön gehört! Das hat mich sehr berührt!
    Solange ich denken kann ,war und ist mein größter Wunsch Menschen zu unterstützen in die Freiheit und die Kreativität zu kommen! Ich habe vor 38 Jahren das Erlebnis gehabt,dass ich in Italien war in der wilden Natur und drei Wochen nur geweint habe,gefragt warum,könnte ich immer nur sagen die Natur ist wie Musik für mich! ich fuhr nach Frankfurt,wo ich an der Uni lehrte ,mein Leben hatte sich danach komplett verändert! Ich habe alles aufgegeben Karriere ,Geld ,Sicherheit,um an einem Ort in der Wildnis in Italien mit meinem Lebensgefährten zu leben! Nun lebe ich schon 38 Jahre am selben Platzmit meinem Mann,früher auch unser Sohn! Mein Traum war und ist immer gewesen einen Raum und Platz zu schaffen in der freien wilden Natur um anderen Menschen und mir die Möglichkeit zu geben zu wachsen, die innere Freiheit zu fühlen! Als du heute deine Vision geäußert hast ,dachte ich,das ist genau das ,was ich auch möchte!
    Ich würde mich freuen,wenn du Lust hättest mal bei uns vorbei zu kommen,auf gut deutsch,wir würden dich gerne einladen! Wenn du Spaß daran hättest melde dich bei mir ,ich würde mich freuen,dich in meiner kleinen Insel begrüßen zu dürfen!
    Ganz ganz lieben Dank an dich und dein Team,ihr habt mir und meinem Mann viel Freude und gute Anregungen gegeben! Ichwünsche euch Allen weiterhin viel Kraft und Freude,bei dem was ihr tut.
    Von Herzen Anneli

  • Ute

    Liebe Anne,

    so wie Du die Interviews geführt hast, fand ich sehr sehr angenehm. Danke für diese offene und berührende Art Da zu Sein.

    Alles Liebe für Dich,
    Ute

  • ingrid

    Liebe Anne,
    du hast mich whrd. des Symposiums immer wieder berührt, mit Vielem, besonders mit deiner achtsamen, liebevollen Art, deiner absoluten Herzensweisheit!! DANKE, aus tiefstem Herzen! Mögest du dich in jedem Moment heil fühlen, und vieles mehr!!>> da fehlen mir jetzt die richtigen Worte.
    In tiefer Wertschätzung und Verbundenheit,
    sei ganz lieb gegrüsst und erhole dich gut in Andalusien 🙂
    Love, Ingrid

  • Ulrike Busacker

    Liebe Anne, danke für Deine durchgehende eigene Betroffenheit, die durch alle Gespräche hindurchschimmert!
    Sie macht alle von Dir geführten Interviews unermeßlich und unvergleichlich kostbar !
    Auch ich wünsche Dir von Herzen jetzt ganz tiefe Erholung und „baumeln lassen“.
    Mit Liebe alles Gute auf Deinen Wegen und sei
    von Herzen gegrüßt
    Ulrike

  • Liebe Anne, danke für diesen wichtigen Kongress mit wunderbaren Interviewpartnern und diesem immens wichtigen Thema, gerade in einer Zeit, in der (fast) alle Suchtmittel leicht erreichbar sind. Tatou macht sich auf beiden Seiten gut, danke.

    Es gibt einige gute unterstützende Mittel auf dem Weg zu sich selbst, die ich selber genommen habe, bzw. gelebt habe. Das ist NovaVitalis Kristallwasser, Monoatomisches Gold/Blaubeerwald und seht euch auch meine HP an:

    https://astro-spirituelle-beratung-s-b.jimdo.com
    In Sucht steckt das Wort Suche, die Suche nach dem eigenen inneren Wesenskern. Wir werden so schnell und leicht davon abgelenkt. Meine von mir gesteckte Aufgabe ist es, Menschen mittels des eigenen Lebensbildes/Horoskops aufzuzeigen, das eigene innere Potential zu erkennen, um es zu leben. Egal wie es aussieht, in den eigenen leichten Pantoffeln läuft es sich am besten. Menschen auf der Suche/Sucht haben oft auf der Kompensationsebene einen starken Neptun im Geburtsbild, der in vielen Suchtformen lenken kann und den Ur-eigenen Weg vernebelt. Der individuelle Weg von der Raupe zu Schmetterling kann sich mit dem eigenen SelbstVerständnis leichter entpuppen.

  • Hi, very nice website, cheers!
    ——————————————————
    Need cheap and reliable hosting? Our shared plans start at $10 for an year and VPS plans for $6/Mo.
    ——————————————————
    Check here: https://www.good-webhosting.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.