Interview mit Ramadas Andreas Mattlage

von und mit Anne Sono

Erzähle weiter 🙂

Gib uns Feedback 🙂

 »Irgendwann kommt der Punkt und das garantiere ich jedem, da willst du das nicht mehr nehmen. Und das ist wahre Heilung von Sucht. Es fühlt sich viel besser an. Denn man ist ja jetzt viel klarer. Der Geist ist klar und man kann seine Kreativität viel besser anzapfen. Die ist ja in jedem Menschen.«

Ramadas Andreas Mattlage

Du möchtest Zugang zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir als einer der Ersten das Selbstheilungkonferenz-Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen – JETZT zum Aktionspreis!

Diese Abbildung ist nur symbolhaft. Das Produkt ist digital!

Ramadas Andreas Mattlage

Ramadas hat in seiner Jugend exzessiv Alkohol und Drogen konsumiert und litt unter Depressionen. Diverse Klinikaufenthalte haben keine Besserung bewirkt. Er begann sich mit seiner Spiritualität zu beschäftigen und fand, was er suchte. Seine Symptome bezeichnet er rückblickend als Teil seiner spirituellen Ausbildung und Entwicklung. Er arbeitet heute als Coach und Medium.

YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCexxn17lFjWwSYASSXwouAw

Naranya Healing-Tempel: entfalte dein volles Potenzial!

Technisches

Falls Du das Video nicht abspielen kannst, aktualisiere bitte Deinen Browser oder lade Dir einen von diesen 5 Browsern (zusätzlich) runter:

(Klicke auf den Link zum Download/Aktualisieren)

Öffne dann die Seite mit dem Interview in dem gewählten Browser.

Wenn dass nicht funktioniert, schaue bitte hier zu unseren »oft gestellten Fragen«, melde Dich bitte bei uns via Kontaktformular oder per Mail.

Wir freuen uns über Rückmeldungen von dir!

15 Kommentare

  • Ganz wundervoll, dass es auch in diesem Bereich solch essentiellen Heiler gibt!
    Danke und Dank sei Gott🙏

    • Vielen Dank für deine lieben Worte!!
      Beste Grüße,
      Ramadas

  • Welches Mantra hat Ramadas angewendet? Lg. Holger

  • Rhade Rhade 🙂
    Wundervoll lieber Ramadas, es ist sehr herzerwärmend, Dich zu spüren. Dein Weg berührt mich und ich danke Dir für Dein Wirken.

    Namasté
    Maria

    • Vielen Dank liebe Maria! Deine Worte gehen direkt ins Herz 🙂
      LG, Ramadas

  • Emma

    WOW! Als ich das Video eben geguckt hatte fand ich es zwar sehr interessant, doch hatte weiterhin nicht das Gefühl, für mich ganz persönlich neue Erkenntnisse gewonnen zu haben. Als ich dann vorhin beim Zähneputzen im Badezimmer stand und noch etwas über das Gespräch nachdachte, traf es mich jedoch plötzlich wie ein Schlag! Ich war jahrelang Drogen- und Party-süchtig gewesen, hatte seit der Jugend Bulimie und fing nach einer gewissen Zeit der Verliebtheit auch immer wieder zwanghaft an, meine Partner zu betrügen. Nach diesen Handlungen stürzte ich dann immer in die schlimmste Hölle der Reue hinab. Jetzt konnte ich eben zum ersten Mal plötzlich glasklar erkennen, dass ich in Wirklichkeit gar nicht süchtig nach diesen Dingen war. Sondern ich war süchtig danach, MICH SCHULDIG ZU FÜHLEN! In gewissen Ausmaßen kann ich das heute immer noch an mir beobachten. WOW … Plötzlich wird mir so viel klar! Krass!!! Danke Ramadas und Anne, eine unglaubliche Hilfe! Dass sich durch Drogen- und/oder Alkohol-Konsum (oder auch starken Zigaretten-Konsum!) Dämonen bei mir oder anderen andocken, habe ich schon oft erlebt. Gut zu wissen, dass man dagegen etwas tun kann! Danke und weiter so! Alles Gute!

    • Danke für deine offenen Worte!!
      Alles Liebe, Ramadas

    • Hallo Emma!
      Super deine Erkenntnis!
      Ich denke du hast es auf den Punkt gebracht:
      Dieses schlechte Gewissen ist der eigentliche Energiesauger, den wir los werden wollen.
      Liebe Grüsse

  • Birgit Walter

    Lieber Ramadas deine Geschichte könnte auch ein Teil der Geschichte meines Sohnes sein. Die Suche usw. nach dem Sinn, Abitur, aber was nun, ausbrechen wollen aus der spießigen Gesellschaft wollte mein Sohn. Die Entscheidung unseres Sohnes so intensiv in diese Erfahrungen gehen zu wollen oder zu müssen, war und ist noch immer ein Achterbahnfahrt der Gefühle für die gesamte Familie. Trotz oder gerade durch diese Drogenerfahrungen war auch ich gezwungen, mich intensiv mit mir und meinem tiefsten Inneren zu beschäftigen, Durch meinen Sohn habe ich die Rappmusik kennen und lieben gelernt. Ob Seom ( spiritueller Rapper)Scotch-Mama Haus am See ,Disziplin
    -Eine Jugend usw., in all den Texten so viel Wahrheit und Tiefe. Mit diesen Liedern und betroffenen Jugendlichen, die es geschafft haben, sich aus den Suchtzwängen zu befreien, gehe ich an Schulen, Wir erzählen vor Schülern und Eltern unsere Geschichten, ohne mit erhobenen Zeigefinger zu kommen. Dies kommt sehr gut an, wird dankbar angenommen. Ich könnte mir auch ein Rappmusical vorstellen, wo es um Sucht, Suche, Sinn des Lebens geht, die Sucht mit all ihren Facetten zeigt, aus Sicht des Konsumierers und von seinem Umfeld, Eltern, Geschwister, Lehrer, Freunde, Staatsdiener usw. Was hältst du davon?
    Jetzt nach ca. 13 Jahren Suchtmittelmissbrauch macht mein Sohn die erste Entgiftung. Eine Drogeninduzierte Psychose, verbunden mit einer Depression ging voraus. Im Moment ist er hochmotiviert. Ich hoffe und wünsche mir so sehr, dass er seinen Weg aus der Sucht finden möge. Und mir wünsche ich, dass ich es immer besser schaffe, sein Tempo und seinen Weg dabei zu akzeptieren. Eure Geschichten, dieses Symposium geben mir so viel Kraft und Hoffnung einfach zu Glauben und zu Vertrauen. Vielen Dank dafür.
    Übrigens haben wir in Dresden eine SHG für betroffene Eltern und Angehörige . Gern zum weitergeben, an Interessierte und Hilfesuchende. Schau mal rein, wenn du magst.
    http://www.anker-dresden.de
    Ich würde mich über eine Rückmeldung sehr freuen.
    Alles alles Liebe wünscht dir von ganzem Herzen Birgit

    • Hallo Birgit,
      es freut mich sehr, dass du dich so gut mit Rap auskennst 🙂

      Ich finde deine Ideen sehr interessant bzgl eines Rap Musicals und deine Arbeit an Schulen sehr wertvoll.

      Evtl können wir uns noch weiter austauschen, hier meine Email Adresse: ramadas@narayana-healing-tempel.de

      Ich wünsche deiner Familie und deinem Sohn alles Liebe und Gottes Segen,

      Ramadas

  • Danke Ramadas!
    Danke für die Ent-Dramatisierung und die Ent-Traumatisierung des Suchtproblems.
    Danke für die einfachen Lösungen anstelle von langatmiger Ursachenforschung.
    Namaste.

    • Hallo Susanna, vielen Dank für deine Worte! Alles Liebe, Ramadas

  • Genau, bei mir war das auch so..ich hätte auch spirituelle Lehrer/innen gebraucht oder Schamanen damals…Jetzt sind wir es..Die die gestern Schüler waren werden heute Lehrer sein 🙂

  • Hi, very nice website, cheers!
    ——————————————————
    Need cheap and reliable hosting? Our shared plans start at $10 for an year and VPS plans for $6/Mo.
    ——————————————————
    Check here: https://www.good-webhosting.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.